wappen

04463 1824
Link verschicken   Drucken
 

Einsatz "Großbrand, Gutshof"

Foto vom Album:
Einsatznummer
007/2020

Einsatztitel
Großbrand, Gutshof

Alarmierung:
am 06.05.2020 um 17:06 Uhr

Einsatzende
am 07.05.2020 um 04:30 Uhr

Einsatzort:
Mittelgarms/Wangerland

Einsatzart:
Feuer 3 [ F_3 ]

Beschreibung des Einsatzes:

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Neugarmssiel, Feuerwehr Tettens, Feuerwehr Hohenkirchen, Feuerwehr Waddewarden, Feuerwehr Jever (Drehleiter), Feuerwehr Hooksiel, Rettungsdienst Friesland, Polizei, Kriminalpolizei, DRK Bereitschaft Jeverland, Notfallseelsorge, Regierungsbrandmeister.

 

 

Um ca 17:00 Uhr kam es auf einem ehemaligen Resthof zu einem Großbrand. Der Hof war zu Ferienwohnungen sowie einer Werkstatt umgebaut. Im Bereich des Wirtschaftsgebäude kam es zu einem Feuer, dass sich sehr schnell auf den kompletten Wirtschaftstrakt ausbreitete. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte stand das Dach des Wirtschftsgebäude komplett in Brand und die ersten Rauchschwaden drangen bereits aus dem Dach des Wohngebäudes. Es wurden rasch mehrere Wasserversorgungen aus Hydranten sowie offenen Gewässern aufgebaut, um mehrere Strahlrohre und Wasserwerfer mit Löschwasser zu versorgen. Personen waren nicht mehr im Gebäude, im 2 OG sollte sich noch ein Hund der Famile befinden, es wurde ein Trupp unter PA zu Tierrettung in das Wohngebäude geschickt um den Hund zu retten. Dieses Vorgehen mußte nach 5 Minuten abgebrochen werden, da die Rauchentwicklung sowie das Feuer eine zu hohe Gefahr für den Trupp darstellte. Für den Hund kam leider jede Hilfe zu spät.

 

Das Brandobjekt wurde in zwei Abschnitten eingeteilt, Abschnitt Nord Wohnhaus und Abschnitt Süd Wirtschaftsgebäude. Unter Vornahme mehreren Strahlrohren und teilweise unter schweren Atemschutz, wurde von mehreren Seiten der Außenangriff vorgenommen. Die Drehleiter löschte das Wohnhaus von oben ab, da ein effektiver Einsatz von unter aufgrund der Höhe des Gebäudes sehr schwer war. Da das Wirtschaftsgebäude einsturzgefährdet war, wurde am frühen Abend ein Bagger abgefordert. Es mussten einige Mauern und Balken abgerissen werden um die Einsatzkräfte zu schützen und die Löscharbeiten zu vereinfachen. Ein Totalverlust des kompletten Gebäudes konnte leider nicht verhindert werden. Die alarmierten Kräfte der DRK Bereitschaft versorgten die Einsatzkräfte mit Verpflegung.

 

Gegen Mitternacht wurden einige Kräfte von der Feuerwehr Hooksiel abgelöst, die mit Uns und der Drehleiter aus Jever weitere Glutnester ablöschten. Um ca. 2:00 Uhr konnte die Drehleiter ebenfalls abrücken. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis ca 4:30 Uhr an.

Um ca. 8:00 Uhr wurden die Kräfte aus Neugarmssiel erneut alarmiert, um vereinzelte kleinere Glutnester abzulöschen.

Leider wurden bei diesem Einsatz 4 Einsatzkräfte leicht verletzt, die aber zum Glück nicht stationär behandelt werden mußten.



Links:


Bilder:
Fotoalbum in der Albumsansicht ansehen.